schwarzwaldwandernEinladung zur IV. Wanderung 2020 am Sonntag, 18.10.2020
Von Kirnbach auf den Mooswaldkopf (Fohrenbühl) und zum Moosenmättle

Start und Ziel: In Kirnbach bei Wolfach am Parkplatz beim Gemeindehaus (im hinteren Kirnbachtal).

Strecke: Von Kirnbach wandern wir südlich, zunächst steil bergan zum Naturdenkmal Rappenstein. Von hier geht’s auf abwechslungsreichen Wegen, ohne große Höhen bewältigen zu müssen zur Schondelhöhe, die uns herrliche Aussichten in fast alle Richtungen bietet. Nach 2 ½ Stunden haben wir den Mooswaldkopf (879 m) mit dem Aussichtsturm und dem Fohrenbühl-Gedächtnishaus erreicht. Hier können wir gemütlich einkehren. Weiter geht’s Richtung Norden durch den Moosenwald zum Moosenmättle. Von dort führt uns ein großer Bogen durch Wald-und Wiesenland mit schönen Schwarzwaldhöfen. Zuletzt wird der Weg wieder steiler und führt uns nach 4 ½ Stunden Gehzeit zum Ausgangspunkt zurück.

Eckdaten: ca. 20 km, Wanderzeit ca. 4,50 Std., Höhenunterschied ca. 610 m.

Zeiten: Abfahrt: 09:00 Uhr in Waldkirch, Parkplatz am Friedhof. Rückkehr ca. 17:30 Uhr

Anmeldung: Für unsere Dispositionen bitten wir um Eure Anmeldung, möglichst frühzeitig, spätestens jedoch drei Tage vor dem Termin, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Grüße und Danke für Eure Reaktion.
Hans Ritter

Liebe Biker,

Leider müssen wir Euch hiermit mitteilen, dass es 2020 keinen Bike-Cup geben wird.

Aufgrund der generellen strukturellen Veränderung am Kandel (Neubau Kandelhotel), dem dadurch größeren Besucheraufkommen und nicht zuletzt der Covid-19 Pandemie, wird es trotz frühster Bemühungen dieses Jahr keinen Kandel Bike-Cub geben können. Aus dieser Neustrukturierung resultiert auch eine größere Beachtung und Neuordnung des FFH-Gebietes. Hier konnten leider die forstlichen und naturschutzrelevanten Verhältnisse bisher nicht geklärt werden.

Wir bedauern dies sehr und bemühen uns nächstes Jahr wieder an den Start gehen zu dürfen.

Wir wünschen Euch einen schönen Bike-Herbst und hoffen, Euch 2021 wieder begrüßen zu dürfen.

Gerold Scherer

logoDie am 13.09.2020 geplante Wanderung muss leider um eine Woche auf Sonntag, den 20.09.2020, verschoben werden.

schwarzwaldwandernEinladung zur III. Wanderung 2020 am Sonntag, 20.09.2020
Von Feldberg nach Menzenschwand und über die Spießhörner zum Herzogenhorn.

Start und Ziel: Am Parkplatz des Caritashauses in Feldberg.

Strecke: Zunächst wandern wir südlich abwärts zur Klusenmoräne und durch die Albschlucht, zwei ausgewiesene Sehenwürdigkeiten gleich zu Anfang. Wir wandern bequem weiter abwärts, vorbei am Radonbad bis Menzenschwand-Vorderdorf. Nun wenden wir uns in nord-östliche Richtung und wandern bergauf an der Neumannhütte vorbei, erst zum kleinen und dann zum großen Spießhorn, mit herrlichen Aussichten hinunter nach Bernau. Weiter geht der Weg zum Herzogenhorn (1.415), wobei wir kurz zur Krunkelbachhütte absteigen können. Auf dem Gipfel haben wir bei guter Sicht eine sensationelle Aussicht auf die Alpen.

Der Weg führt uns nun wieder abwärts zum Leistungszentrum Herzogenhorn, über das Skigebiet zum Hebelhof und zuletzt wieder zum Caritashaus.

Unterwegs gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Eckdaten: ca. 20 km, Wanderzeit ca. 5,0 Std., Höhenunterschied ca. 750 m.

Zeiten: Abfahrt: 08:30 Uhr in Waldkirch, Parkplatz am Friedhof. Rückkehr ca. 18:00 Uhr

Anmeldung: Für unsere Dispositionen bitten wir um Eure Anmeldung, möglichst frühzeitig, spätestens jedoch drei Tage vor dem Termin, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Grüße und Danke für Eure Reaktion.
Hans Ritter

200719 schwarzwaldwanderung 02






 

 

 

 

 

 





Fotos: Martina Krämer

IMG 0829Wir laden alle interessierten, ideenreichen oder auch einfach nur neugierigen Vereinsmitglieder herzlich zur "Offenen Kommunikationsrunde", zum "Mitgliederstammtisch" ein.

Es gibt keine fixe Tagesordnung ... wir wollen ergebnisoffen miteinander reden, beraten, lachen, nachdenken, planen ... eben: kommunizieren.

Die grobe Denkrichtung lässt sich mit dem Thema 'Zukunft und/oder Neuausrichtung des Vereins' überschreiben.

Der Termin

  • am Mittwoch, 22. Juli 2020,
  • um 19:30 Uhr
  • im Kandelkulinarik (bei den Waldkircher Tennisplätzen).

Wir freuen uns auf vielfältige Ideen, die auch in die nächste Hauptversammlung im November diesen Jahres einfliessen können.

Fragen? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Natürlich beantworten wir selbige nicht nur per mail, sondern auch im persönlichen Gespräch. :o)

---

 https://sc-kandel.de/17-allgemein/269-offene-kommunikationsrunde.html

https://sc-kandel.de/17-allgemein/267-mitgliederbrief-von-hans-ritter-1-vorsitzender.html

how to keep wildEin respektvoller und umweltverträglicher Aufenthalt in den Bergen beginnt bei der Anreise, geht über das Eintauchen in die regionalen Eigenheiten bis hin zur Ausübung der Sportarten mit Rücksicht auf die Natur.

In der sechsteiligen Video-Serie "How to #keepwild" gibt Moutain Wilderness Schweiz je vier simple aber wirkungsvolle Tipps zu den Themen: Anreise, Umgang mit Fäkalien, nachhaltiges Hüttenerlebnis, Schutzgebiete & Wildtiere, Abfall und Bergsportausrüstung.

Mountain Wilderness ist die Alpenschutzorganisation der Schweiz. Sie setzt sich ein für Wildnis und einen umweltverträglichen Bergsport. Sie sensibilisiert und begeistert für die Schönheit und Wildheit der Berge – denn nur wer sie kennt, weiss sie auch zu schätzen und zu schützen.

Episoden

#1 Nachhaltige Anreise. Vier Tipps zu umweltverträglichem Freizeitverkehr.

#2 Umgang mit Fäkalien. Vier Tipps für das Geschäft in freier Natur.

#3 Nachhaltiges Hüttenerlebnis. Vier Tipps, für die Wahl der Unterkunft.

#4 Schutzgebiete & Wildtiere. Vier Tipps, um Störungen von Wildtieren zu minimieren.

#5 Abfall in der Natur. Vier Tipps für saubere Berge.

#6 Bergsportausrüstung. Vier Tipps, die Anschaffung nachhaltiger zu gestalten.


Herzlichen Dank an Mountain Wilderness Schweiz dafür, dass wir ihre Videos von unserer Webseite aus verlinken dürfen!

Christina Beckmann

schwarzwaldwandernEinladung zur II. Wanderung 2020 am Sonntag, 19.07.2020
Von Simonswald auf dem Jägerpfad über die Herzhütte zur Platte, zu den Zweribachfällen und zurück nach Simonswald.

Start und Ziel: In Simonswald hinter dem ehemaligen Gasthaus Bären. Meist besteht Parkmöglichkeit seitlich der Auffahrt zum Campingplatz.

Strecke: Wenige Schritte nach dem Bären beginnt links an der Ettersbachstraße der Jägerpfad, auf dem wir, mäßig ansteigend, in 1¾ Std zur Herzhütte auf 1 000 m gelangen. Dabei haben wir an mehreren Aussichtspunkten die eindrucksvolle Nordflanke des Kandel vor Augen. Bald erreichen wir den Höhenkamm zwischen Hornkopf und Kandel, auf dem wir zu den idyllisch gelegenen Plattenhöfen mit herrlich freien Aussichten nach Osten gelangen. Auf der Platte kann eingekehrt werden. Am Plattensee vorbei begeben wir uns abfallend ostwärts und gelangen auf den steilen Pfad hinunter zu den Zweribachfällen und weiter, hoch über der Wilden Gutach, nach Simonswald zum Gasthaus Engel. Dort überqueren wir die Landstraße und gehen, mal rechts, mal links der Wilden Gutach, auf dem Talweg zurück zum Bären.

Wir haben die Möglichkeit, vor Beginn der Wanderung ein Fahrzeug beim Gasthaus Engel zu deponieren. Damit könnte die Wanderzeit um ca. 1½ Stunden verkürzt werden.

Eckdaten: Länge ca. 24 km, Wanderzeit ca. 6,0 Std., Höhenunterschied ca. 790 m.

Zeiten: Abfahrt: 9:00 Uhr in Waldkirch, Parkplatz am Friedhof. Rückkehr ca. 18.00 Uhr.

Anmeldung: Für unsere Dispositionen bitten wir um Eure Anmeldung, möglichst frühzeitig, spätestens jedoch drei Tage vor dem Termin, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Grüße und Danke für Eure Reaktion.
Hans Ritter

Seit Beginn des Jahres trifft sich die Vorstandschaft mit den Verantwortlichen der Abteilungen des Vereins zu einem regen Austausch. Die Idee hinter diesem „Stammtisch“ ist es, den Abteilungen die Möglichkeit zu geben, sich untereinander auszutauschen, gemeinsam Ideen zu spinnen und abteilungsübergreifende Themen besprechen zu können und auch lebhaft und konstruktiv zu diskutieren.

Für die Vorstandschaft sind diese Treffen eine Möglichkeit, sich über die Belange der Sparten zu informieren, Wünsche und Anregungen zu erfahren und tiefere Einblicke in die Tätigkeiten und Anliegen der aktiven Mitglieder zu erhalten. Der persönliche, ungezwungene Austausch steht im Mittelpunkt dieser Treffen, immer mit dem Ziel, Gemeinschaft zu fördern und den Verein weiter voranzubringen.

Es fanden bisher, Corona bedingt, nur zwei Treffen statt, die als gewinnbringend empfunden wurden und bereits gute Ideen hervorbrachten. Zukünftig sollen diese Treffen als feste Termine eingeplant werden.

Wir freuen uns über weitere Anregungen, Wünsche und Fragen zu unseren Treffen: Sendet uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder wendet euch an die jeweiligen Verantwortlichen der Abteilungen.

Angela Viesel, Carolin Ruf

Das MTB Jugendtraining erfreut sich großer Beliebtheit, worüber wir uns sehr freuen. Wir haben nun beständig 30 Kinder im Donnerstag Training, was bedeutet, dass zwei Gruppen nicht mehr ausreichend sind. Deshalb haben wir reagiert und konnten Dennis Dittrich, Christoph Frank und Constantin Tausendpfund als neue und kompetente Trainer gewinnen. Sie leiten die neue dritte Gruppe am Donnerstag für unsere ältesten Biker ab ca. 12 Jahren. Zusätzlich bieten sie am Dienstag von 16:30 bis 18:30 für diese Kinder auch noch ein zweites Training in der Woche an.

Wir wünschen den dreien viel Erfolg und gute Fahrt!

Roman Schlosser

stadtradelnAuch wir sind am Start!

Radeln für ein gutes Klima 🚵‍♂️

#fullforcevoraus

Informationen: www.stadtradeln.de

Anmeldung: https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=427667

Ergebnisse: https://www.stadtradeln.de/index.php?id=8004

Timo Schmidt

 

 Unser aktueller Stand:

logo inferno rennenAm 23. Januar 2021 findet in Mürren im Berner Oberland das 78. Internationale Infernorennen statt. Das Inferno ist das längste Abfahrtsrennen der Welt. Bis zu 1850 Teilnehmer wagen sich die fast 15 km vom Schilthorn bis nach Lauterbrunnen die knapp 2000 Höhenmeter hinunter – die entsprechende Schneelage vorausgesetzt.

Mehr Informationen zum Inferno findest du auf der Homepage www.inferno-muerren.ch

Seit Jahrzehnten nimmt regelmäßig eine kleine Gruppe des SC Kandel e.V. teil. Wenn du Interesse an dieser ungewöhnlichen alpinen Herausforderung hast, dann schreibe an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Hier kannst du Fragen stellen und Kontakt zu unserer illustren Gruppe aufnehmen.

Jan Friess

Um - u.a. auf dem Mitgliederbrief von Hans Ritter, unserem 1. Vorsitzenden, basierend - über die Zukunft des Vereins, die künftige Vorstandsarbeit oder auch über eine teilweise Neuausrichtung des Vereins zu beraten und nachzudenken, laden wir alle interessierten Vereinsmitglieder herzlich zur Kommunikationsrunde ein:

am Mittwoch, 22. Juli 2020,

um 19:30 Uhr

im Kandelkulinarik (bei den Waldkircher Tennisplätzen).

An diesem Abend stehen wir bei Bedarf auch für die Beantwortung von Fragen rund um die Vorstands- und Vereinsarbeit zur Verfügung.

Die Vorstandschaft

Emailkontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vertreter*innen und an Abteilungsarbeit Interessierte treffen sich zum Abteilungsstammtisch:

am Mittwoch, 01. Juli 2020,

im Kandelkulinarik (bei den Waldkircher Tennisplätzen)

um 19:30 Uhr

zum ungezwungenen Austausch.

Wir freuen uns, dass wir ab Dienstag, den 16.06.2020, wieder mit unserem Konditionstraining beginnen können. Durch die derzeitigen Auflagen wird das Training aber nur für die ältere Gruppe von Jana und Timo, stattfinden können. Für diese Gruppe beginnt das Training am Dienstag um 19:00 Uhr.

Wichtig: Neuer Treffpunkt im Rosengarten und nicht im Stadion. Nehmt nur das Nötigste zum Training mit, wir werden nicht ins Stadion können.

Auch für uns im Training gelten weiterhin die Abstandsregeln. Wir werden darauf achten, dass zu jeder Zeit der Abstand von 1.50 m eingehalten wird und bitten Euch hierbei um Eure Mithilfe. Zudem werden wir in jedem Training eine Teilnehmerliste erstellen.

Das Training wird mit Sicherheit anders als zuvor ablaufen, aber wir freuen uns, dass es nun endlich wieder losgehen kann.

Für die kleine Gruppe von Luis und Smilla, bleibt das Training leider nach wie vor ausgesetzt. Sobald sich hier etwas Neues ergibt, werden wir es euch wissen lassen.

Bei Fragen dürft Ihr euch gerne jederzeit bei uns melden.
Bis bald
Eure Jugendleiter mit Trainer
Timo und Nicola

Emailkontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DBCEDF37707346D0912B04A64CEAE29DDie Mountainbike Jugend des SC Kandels nimmt ihr Training am 18. Juni nach der Coronapause wieder auf. Die Kinder und Trainer freuen sich sehr, dass wieder ein Stück Normalität zurückkehrt und wieder gemeinsames Training möglich ist.

Das für Ende Juni geplante traditionelle Hüttenwochenende auf dem Kreuzmoos muss dennoch leider ausfallen. Die Lockerungen der Maßnahmen gehen noch nicht so weit, dass eine Übernachtung im Massenlager möglich wäre.

Auch von der Rennserie MTB Kids Cup gibt es schlechte Nachrichten. Alle bisherigen Rennen wurden abgesagt und nur zwei Rennen zum Saisonende sind noch im Gespräch. Dies reicht natürlich nicht für eine Gesamtwertung.

Bald sind also wieder die blauen Trikots des SC Kandel im Wald zu sehen!

schwarzwaldwandernEinladung zur I. Wanderung 2020 am Sonntag, 21.06.2020
Vom hintersten Nonnenbachtal zum Brend, Martinskapelle und den Höhen zwischen Simonswald und Schönwald.

Start und Ziel: n Obersimonswald. Direkt vor der Kirche zweigt man von der Landstraße links ab und fährt auf schmaler Straße 4 km bis zum Wanderparkplatz Wolfshof im Talschluss.

Strecke: Zunächst gehen wir auf asphaltiertem Weg zum Obernonnenbachhof, danach über Wiesen mit herrlicher Aussicht auf das Kandelmassiv und allmählich immer steiler ansteigend bis zum Brend (1150m) mit seinem markanten Aussichtsturm. Danach folgen Günterfelsen, Donauquelle und Martinskapelle wo wir einkehren können. Weiter in nördlicher Richtung auf Waldwegen mit moderaten Höhenunterschieden bis zur Spechttanne und Grießbachereck wo wir unsere Richtung wieder nach Südosten wenden. Hier finden wir abermals herrliche Ausblicke nach Westen auf Kandel und Hornkopf. Bald umrunden wir das Roßeck, nach dem wir vorher das Naturschutzgebiet im obersten Grießbachtal passiert haben. Nach 4 Stunden Wanderzeit gelangen wir auf den sehr steilen Pfad abwärts zum Parkplatz.

Eckdaten: Länge ca. 19 km, Wanderzeit ca. 4,5 Std., Höhenunterschied ca. 640 m.

Zeiten: Abfahrt: 9:00 Uhr in Waldkirch, Parkplatz am Friedhof. Rückkehr ca. 17.00 Uhr.

Anmeldung: Für unsere Dispositionen bitten wir um Eure Anmeldung, möglichst frühzeitig, spätestens jedoch drei Tage vor dem Termin, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Grüße und Danke für Eure Reaktion.
Hans Ritter

Jonas DeichmannAuch den für den 23. Juni 2020 geplanten Vortrag mit Jonas Deichmann müssen wir wegen der Corona Epidemie leider absagen.

In seinem eineinhalbstündigen Vortrag mit dem Titel "Cape to Cape" hätte uns Jonas Deichmann über seine Weltrekordfahrt vom Nordkap in Norwegen nach Kapstadt in Südafrika berichtet (weitere Infos unter https://jonasdeichmann.com/cape-to-cape).

Wenn möglich wird dieser Vortrag zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

2001 skitour 01

Die zweite Tagesskitour führte die Skitourengruppe in den Naturpark Diemtigtal einem Seitental des Simmentals im Berner Oberland. Ziel war der Drümännler 2436 m. Auf Grund der Schneefälle in den vergangenen Tagen fand die Gruppe hier ideale Tourenbedingungen vor, obwohl die Schneemengen auch hier weit unter dem Durchschnitt vergangener Jahre liegt. Von Fildrich ging es über den flachen Albboden hinauf zum Steiboden von hier war der Gipfel des Drümännler gut zu erkennen. Die Gipfelhänge des Drümännler waren sehr abgeblasen und sahen für eine Skitour nicht einladend aus, was die Tourenleiter zu einer Planänderung bewog. Kurzerhand wurde mit der Bodezehore 2354 m ein neues Tourenziel gefunden. An den schattenseitigen Hängen der Bodezehore war ca. 20-30 cm Pulverschnee auf harter Unterlage vorhanden.

Alle 25 Teilnehmer erreichten den Gipfel. Vom Gipfel der Bodezehore durften wir den wunderbaren Panoramablick über die Berner Hochalpen, Wildstrubel, Pleine Morte, Bietschhorn, etc. geniessen. Die Abfahrt über die steilen Hänge in bestem Pulver hinterlies bei den Teilnehmern strahlende Gesichter. Ein Teil der Gruppe stieg nochmal einige hundert Höhenmeter ins Zwillingscouloir auf um auch hier frische Skispuren im Pulverschnee zu hinterlassen. Zufrieden trat jung und alt die Heimfahrt nach Waldkirch an.

Manfred Hamann-Waidner

Fotos: Maeva Franki, Marco Wahrheit, Mathias Reichenbach

Liebe Skifreunde,

es kommt, wie es leider abzusehen war - wir müssen das kommende Kurswochenende aufgrund des fehlenden Niederschlags absagen.

Somit werden wir den aktuellen Kurs komplett stornieren. Wir werden für den einen stattgefundenen Tage keine Kursgebühr einziehen und diesen unter "Kulanz" verbuchen.

Wir hoffen, dass der nächste Winter besser wird und würden uns freuen euch dann wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Eure Ski- und Snowboardlehrer/innen

skiausfahrt 2020

Wer wagt, gewinnt!

Trotz nicht allzu guter Wettervorhersage und leichter Sturmwarnung fanden sich am 1. Februar 2020 in aller Frühe 43 wackere Skifahrer*innen und ein Busfahrer (Bernward Lindinger) samt Bus an der Haltestelle Schwarzenbergschule in Waldkirch ein. Der Bus war, bis auf zwei sehr kurzfristige Absagen, die nicht mehr über die Warteliste aufgefüllt werden konnten, mit 3 Senioren, 22 Erwachsenen, 6 Jugendlichen und 12 Kindern komplett ausgebucht.

Wenn auch nicht ausgeschlafen, waren doch alle rechtzeitig am Bus, so dass wir pünktlich um 5:45 Uhr abfahren konnten. Da keine weiteren Haltestellen bedient werden mussten, war der Bus bereits um 6 Uhr auf der Autobahn Richtung Schweiz und die meisten verfielen nochmals in einen kurz Schlaf. Beim Zwischenstopp an der Autobahnraststätte Deitigen vor Bern gab es zum Aufwachen dann Kaffee und Hefezopf am Bus.

Der Verkehr hielt sich wegen der nicht allzu guten Wettervorhersage in Grenzen, so dass wir bereits um 9:07 Uhr auf dem Busparkplatz am neuen Grindelwald Terminal standen. Bis alle Ski ausgeladen und die Skischuhe an den Füßen waren, hatte Bernward bereits die telefonisch vom Bus aus bestellten Liftpässe abgeholt und verteilt. Mit der neuen Gondelbahn ging es direkt vom Terminal hinauf zum Männlichen ins Skigebiet, wo wir einen super Tag bei viel besserem als dem vorhergesagten Wetter verbrachten.

Nach einem langen Skitag (viele nutzen die letzte Bergfahrt der Lifte) traf man sich ab 17 Uhr wieder am Bus, wo Bernward sein bereits legendäres Bus-Catering mit Brot, Wurst, Käse, Brotaufstrich, frischer Paprika zusammen mit Glühwein und alkoholfreiem Punsch aufgebaut hatte. In netter Runde standen alle bis zur Abfahrt des Busses zusammen, wärmten sich am Glühwein, stärkten sich am Vesper und ließen im Gespräch den Tag Revue passieren.

Um genau 18:07 Uhr, nach den vorgeschriebenen 9 Stunden Standzeit, setzte Bernward den Bus in Richtung Waldkirch in Bewegung, wo wir nach nur drei Stunden Nonstop-Fahrt müde aber glücklich wieder an der Schwarzenbergschule ankamen.

Danke an alle Teilnehmer*innen, das war wirklich eine sehr schöne Ausfahrt mit euch! Machen wir nächstes Jahr genau so nochmal, Bernward und der Bus sind bereits gebucht :-)

Roland Weber

Training SkisportschuleAm heutigen Samstag, den 08.02.2020, lag nun endlich auf dem Kandel ausreichend Schnee, so dass das erste Skitraining der Skisportschule diesen Winter stattfinden konnte. Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnte die Trainerin Smilla Hoes insgesamt 6 Kinder und Jugendliche zum ersten Skitraining begrüßen. Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß, so dass nun alle darauf hoffen, dass die kommende Woche weiterer Schnee fällt und somit nächsten Samstag das nächste Skitraining stattfinden kann.

Frank Kury


Leider hat es über Nacht doch mehr Schnee genommen, als gedacht. Deshalb fallen heute alle Kurse aus. Wir hoffen, dass es in der kommenden Woche schneit und der Kurs am Samstag fortgeführt werden kann.

Unglaublich aber wahr, der Winter ist da!

Wir beginnen unseren WE3 am kommenden Samstag auf dem Kandel. Da wir nicht absehen können, ob der Schnee auch für das zweite Wochenende reicht, werden wir vorsorglich den Kurs an den ersten beiden Tagen verlängern.

Wir treffen uns also am kommenden Samstag bereits um 12:45 Uhr am Sammelplatz auf dem Kandel (am oberen Parkplatz, gegenüber des Kandelhotels). Kursende wird an beiden Tagen um 16:30 Uhr sein. Am Sonntag erwarten die Skilehrer*innen die Kinder um 13:00 Uhr am Sammelplatz.

Bitte geben Sie den Kindern evtl. einen kleinen Rucksack mit Trinkflasche und kleinem Vesper mit und den Gruppen L2-L5 je 16€ für die Liftkarte.

Martin Dold und sein Team der Kandellifte wird außerdem den Imbiss in der Bulli-Garage öffnen, sodass Sie ggf. trocken und warm, gut mit Speisen und Getränken versorgt werden, solange Ihre Kinder im Kurs sind.

Wir freuen uns auf unsere ersten beiden Kurstage!

Liebe Kursteilnehmer,

ja, es hat geschneit..... aber wir wissen nicht ob es für`s Wochenende reichen wird.

Vermutlich können wir erst am Freitag sicher sagen, ob der Kurs stattfinden wird. Bitte habt also noch Geduld, wir werden euch entsprechend informieren, sobald die Entscheidung getroffen wurde.

Einige Funktionen auf unseren Webseiten benötigen Cookies. Mit der Nutzung der Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.